Die “formai dal cit”… diese naherkultur entstand durch die nicht perfekten kaeseformen (falsche verarbeitung, nicht gut vermicht, amalgamiert).
Man nennt diesen kaese, “formaggio di torsio”.
Das rezept wurde woertlich von vater zu sohn tramandiert, und ist so in unserer oertlichen kultur geblieben.

Orginale prozedur (verfahren).
Der kaese, der nicht gelungen ist, wird in stueckegeschnitten, mit milch, sahne und oertlichen gewuerze vermischt. Am ende des vorganges bildet eine cremige, dicke masse.
Konserviert wird der kaese in steintoepfe. Daraus ergibt sich der name “cit” das in unserem sprachdialekt uebersetzt “steintopf” heisst.

Fuer unsere zone eine grosse tradizion.

In der gastronomie kann man den kaese “Cit” mit dem maisbrei (polenta) und brot geniesen.
“Cit” als vorspeise ist optimal, sowie auch als eine volistaendige mahlzeit verbaucht.
Weine: Fuer die vorspeise ein Traminer oder Tocai.

 

formai dal cit